Über Süßenbrunn

Die bis 1938 eigenständige Gemeinde Süßenbrunn ist heute Teil des 22. Wiener Gemeindebezirkes wird von 3 Seiten von Niederösterreich umschlossen und erstreckt sich über ein Gebiet von etwa 500ha.

Erwähnt wurde Süßenbrunn bereits um 1200 als „Prunne“, welche sich im Besitz des Schottenstiftes befand. Der Namensteil „Süß“ stammt möglicherweise vom Grundherren Urban Süeß, welcher das Dorf nach dem Türkeneinfall im 16. Jahrhundert wieder besiedeln ließ.

Das Schloß Süßenbrunn ist seit jeher fester Bestandteil des Ortes und wurde im 16. Jahrhundert im Renaissance-Stil ausgebaut. Eine Umgestaltung in den romanischen Stil erfolgte im 19- Jahrhundert. Seit dem Jahre 2010 dient es einer Wiener Schuhmanufaktur als Hauptsitz.

Karte Wien-Süßenbrunn und Umgebung

Wien-Süßenbrunn und Umgebung 1873

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s